GSB 7.1 Standardlösung

Direkte Krankheitskosten

Angaben über die direkten Kosten, die sich aus der Behandlung aufgrund der Indikation Diabetes ergeben, sind wichtige Kennziffern für die Planung der Versorgung von Personen mit Diabetes.

Kernaussagen

  • Die Berechnung der direkten Krankheitskosten des Statistischen Bundesamtes stellt eine konservative Schätzung dar und liegt für Diabetes im Jahr 2015 bei 7,4 Milliarden Euro.
  • Für Frauen sind die Ausgaben aufgrund der Indikation Diabetes niedriger als für Männer.
  • Der Anteil der diabetesbedingten Kosten an allen Krankheitskosten ist in der Altersgruppe der 65- bis 84-Jährigen am höchsten.

Die Visualisierung von Indikatoren benötigt Javascript. Bitte aktivieren Sie Javascript in Ihrem Browser.

Querschnitt

Nach Region

Indikatoren_ScreenreaderHinweis_Datentabelle

  • Nach Geschlecht

    Indikatoren_ScreenreaderHinweis_Datentabelle

  • Nach Alter

    Indikatoren_ScreenreaderHinweis_Datentabelle

  • Nach Bildungsgruppe

    Indikatoren_ScreenreaderHinweis_Datentabelle

Ergebnis

Die direkten Kosten für Personen mit Diabetes werden für das Jahr 2015 insgesamt auf 7,4 Milliarden Euro geschätzt (Frauen: 3,3 Milliarden Euro; Männer: 4,0 Milliarden Euro). Dies macht 2,2 % aller direkten Kosten für alle Krankheiten aus (Frauen: 1,8 %; Männer: 2,7 %). Sowohl die direkten Kosten als auch der Anteil der direkten Kosten von Diabetes an allen direkten Krankheitskosten liegt in den Altersgruppen der 45- bis 64-Jährigen und 65- bis 84-Jährigen am höchsten.

Fazit

Direkte Krankheitskosten aufgrund der Indikation Diabetes werden vom Statistischen Bundesamt für das Jahr 2015 auf 7,4 Milliarden Euro geschätzt (Destatis 2019). Schätzungen der Mehrkosten für Personen mit Diabetes im Vergleich zu Personen ohne Diabetes basierend auf Abrechnungsdaten der GKV aus dem Jahr 2009 unter Berücksichtigung von Begleit- und Folgeerkrankungen liegen bei mindestens 21 Milliarden Euro (Jacobs et al. 2017, Köster et al. 2012).

Informationen zu Methodik und Datenquellen anzeigen

Definition

Der Indikator direkte Kosten ist definiert als Anteil an den Gesundheitsausgaben, die auf eine Vergütung von Leistungen aufgrund der Indikation Diabetes zurückgehen. Die direkten Kosten umfassen ambulante und stationäre Behandlungen, Rehabilitation und Medikation.

Bezugspopulation

Wohnbevölkerung in Deutschland, alle Altersgruppen.

Datenquelle

Krankheitskostenrechnung des Statistischen Bundesamtes, die ausgehend von den Gesamtkosten an Gesundheitsausgaben eine Zuordnung der Kosten auf Sektoren und schließlich über Diagnosen auf Krankheiten vornimmt (Top-down-Ansatz) für 2015.

Datenqualität

Die Krankheitskostenrechnung des Statistischen Bundesamtes liefert Angaben zu den Krankheitskosten in Deutschland. Unterschiedliche Datenerhebungen etwa hinsichtlich Abrechnungs- und Vergütungsmodalitäten führen zu gewissen Streuungen in der Diagnosedichte und -qualität bei den Datenquellen.

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie über den folgenden Link: Datenschutz

OK